Home
Aktuelles bei den Schützen
Christoph Hillebrand und Carolin Böhmer sind neues Königspaar in Müschede! Drucken
News - Information
Montag, den 10. Juli 2017 um 10:10 Uhr

Horrido – Müschede hat einen neuen Schützenkönig. Es ist Christoph Hillebrand. Nach einem 22 Minuten dauernden äußerst spannenden Gefecht mit Mitbewerber Dieter Kinnbacher holte das Vorstandsmitglied der Müscheder St. Hubertus-Schützen den Vogel mit dem 114 Schuss aus dem Kugelfang. Der neue König der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ist 29 Jahre alt und von Beruf Betriebswirt (Bachelor) bei der Sunderner Firma SKS und dort als Ausbildungsleiter tätig. Er wohnt auf der Steinstraße im Eulendorf und ist Mitglied der 1. Kompanie. In der Schützenbruderschaft ist er insbesondere für die Erstellung der jährlichen Festschrift zuständig. Auch trägt die äußerst erfolgreiche Facebook-Werbeaktion der Müscheder Schützen im Vorfeld des diesjährigen Hochfestes seine Handschrift. Überdies ist Christoph Hillebrand kommunalpolitisch tätig und Vorsitzender der örtlichen CDU und Mitglied im Müscheder Bezirksausschusses.

Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine 23-jährige Freundin und Lebenspartnerin Carolin Böhmer, von Beruf Erzieherin im St. Elisabeth-Kindergaren in Neheim-Moosfelde.

Zuvor hatte der neue König bereits Reichsapfel, Krone und beide Flügel des stolzen Aars abgeschossen. Florian Gierse hatte das Zepter abgeschossen, bevor der neue König um 09.56 Uhr den nur noch aus einem kleinen Stück Holz bestehenden Rest des Vogels unter dem Jubel der vielen Vogelwiesenbesucher mit einem satten Schuss von der Stange fegte.

Den Hofstaat bilden die Freunde des jungen Königspaares vom Kegelklub „Die Kegelkäuzchen“.  

 

 

 
Dario Henseler ist neuer Müscheder Jugendkönig! Drucken
News - Information
Samstag, den 08. Juli 2017 um 19:24 Uhr

Müschede hat einen neuen Jugendkönig. Es ist Dario Henseler. Nach hartem Kampf setzte sich der 19 Jahre alte Schüler des Sauerlandkollegs und Schützenbruder der 2. Kompanie mit dem 79. Schuss gegen 10 Mitbewerber durch. Der neue Jugendkönig der St. Hubertus-Schützenbruderschaft wohnt in der Steinbergstraße 6 b und gehört dem Vorstand der Schützenbruderschaft als Jungmännerfähnrich an.

Der neue Jugendkönig erhielt aus den Händen von Schützenoberst Raimund Sonntag als Anerkennung für seinen Erfolg 50 Wertmarken. Den Wimpel der Eule und damit immerhin 25 Wertmarken konnte sich zuvor sein Vorgänger im Amt, Lars Block, bereits mit dem Ehrenschuss sichern. Der Kampf um die Jugendkönigswürde dauerte insgesamt 20 Minuten.

Bereits vorher ging mehrfach ein lautes Raunen durch die Menge der vielen Zuschauerinnen und Zuschauer, wackelte der Eulenvogel doch schon beträchtlich, ehe er schlussendlich nur noch mit dem Kopf und einem Teil des Rumpfes den Kugelfang verließ.

Das zusätzliche Highlight des Jugendvogelschießens, das erst vor acht Jahren im Rahmen des „Schützenfestes der Zukunft“ eingeführt worden war, ist mittlerweile fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des Müscheder Hochfestes.

 

 
Bierprobe mit Ehrung der besten Schützen Drucken
News - Information
Dienstag, den 27. Juni 2017 um 09:26 Uhr

 

 

Mit ihrer Bierprobe am letzten Junisamstag und dem vorherigen Kinderschützenfest hat die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ihre Festoktav fortgesetzt und traditionell das Schützenfest eingeläutet. Der Termin war dabei neu gewählt. Auch Schützenschwestern nahmen erstmalig an dieser Veranstaltung teil.

 

Am zweiten Juliwochenende befindet sich dann das Eulendorf wieder im Ausnahmezustand, wird doch dann das Müscheder Hochfest des Jahres 2017 begangen.

 

Zahlreiche Schützenschwestern und Schützenbrüder waren der Einladung in die Schützenhalle gefolgt, um das Bier auf seine Festtauglichkeit hin zu überprüfen. Oberst Raimund Sonntag konnte dabei u. a. das Königspaar Michael und Martina Schmitz besonders begrüßen. Einhellige Meinung bei der Bierprobe war dabei: Die Neuerungen hinsichtlich der Bierprobe sind gelungen und der Gerstensaft aus Grevenstein ist bestens für das Schützenfest 2017 geeignet. Ein kleiner Wermutstropfen: Die Bruderschaft muss die Bierpreiserhöhung weiterreichen. So steigt der Bierpreis zum Schützenfest um 0,10 € auf 1,40 €.

 

Zuvor hatte der Vorstand in Schützentracht mit Königspaar und neuem Kinderkönigspaar unter der Begleitung des Spielmannszuges beide Vögel bei Paul Hosfeld auf dem Sültkamp abgeholt und zur Halle geleitet.

 

Die wieder äußerst gelungene Bierprobe wurde vom Musikverein Müschede und dem Spielmannszug Müschede musikalisch begleitet. Die Stimmung in der gut gefüllten kleinen Schützenhalle hätte dabei nicht besser sein können.

 

Im Rahmen der Bierprobe wurden auch die Pokale, Medaillen und Urkunden für die diesjährigen Schießwettbewerbe der Bruderschaft verliehen.

Den Kompaniepokal errang die 1. Kompanie (3.815) vor der 3. Kompanie (3.800 Ringe) und der 2. Kompanie (3.602 Ringe).

Beste Einzelschützen waren Sören Skubsch und Dirk Voß mit je 96 Ringen vor Marcel Pape und Rudi Voß mit 89 Ringen und Fabian Hustadt mit 84 Ringen. 

Beim Königspokalschießen gewann die 2. Kompanie mit 279 Ringen. Die erfolgreiche Mannschaft bestand aus den Einzelschützen Sören Skubsch, Dirk Voß und Fabian Hustadt.  

2. Sieger wurde die 1. Kompanie mit 256 Ringen (Marcel Pape, Rudi Voß, Markus Franke).

3. Sieger wurde die 3. Kompanie mit 253 Ringen (Uwe Hecking, Sascha Dreffke und Stefan Stakemeier).

Insgesamt hatten sich rund 78 Hubertusschützen an den Wettkämpfen beteiligt – ein neuer Rekord. Dabei wurden insgesamt 18.058 Ringe erzielt.

 

Den Hauptpreis der Internetwerbeaktion „Müschede RÖHRt!“, ein umfassendes Schützenfest-Set für fünf Personen, gewann Doro Drees.

 

 
DRK und Müscheder Schützen – erfolgreiche Zusammenarbeit Drucken
News - Information
Dienstag, den 27. Juni 2017 um 09:12 Uhr

 

Erfolgreich ist jetzt der vom Blutspendedienst des DRK und der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede gemeinsam veranstaltete Blutspende- und Typisierungstermin in der Müschede Schützenhalle verlaufen.

 

84 Personen waren bei Temperaturen von über 30 Grad der Einladung zur Blutspende gefolgt. Für Rita Ruland, Blutspendebeauftragte des DRK-Ortsverein Neheim-Hüsten eine durchaus zufriedenstellende Zahl. „Im Sommer kommen bei Hitze sonst zumeist deutlich weniger Blutspenderinnen und Blutspender“, so Rita Ruhland.

 

12 Blutspender ließen sich gleich für eine evtl. Knochenmark- oder Stammzellenspende typisieren, 4 davon per Speichelprobe, die übrigen im Rahmen der Blutentnahme bei der Blutspende.

Gerlinde Gebhardt von der Westdeutschen Spender Zentrale (WSZE), in der auch der Blutspendedienst West organisiert ist, zeigte sich ebenfalls zufrieden. Gebhardt: „Damit haben wir 12 neue potentielle Lebensretter gewonnen.“ Man muss dabei auch berücksichtigen, dass ein Großteil der Blutspender ohnehin seit vielen Jahren als Knochenmarkspender registriert ist.

 

Auch für Schützenoberst Raimund Sonntag, der selbst auch Blutspender und schon seit vielen Jahren als Knochenmarkspender registriert ist, sind solche Aktionen wichtig. Raimund Sonntag: „Wir Schützen tragen in vielen Bereichen auch außerhalb des eigentlichen Schützenwesens Verantwortung. Wenn wir gebraucht werden und helfen können, packen wir gerne mit an.“

 
Julius und Greta Merschhoff regieren in Müschede! Drucken
News - Information
Montag, den 26. Juni 2017 um 09:01 Uhr

 

 

Ein Erfolg war wieder das Kinderschützenfest der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede, das erstmalig am letzten Samstag im Juni stattfand. Erfolgreich auch insoweit, als deutlich mehr Kinder als im Vorjahr der Einladung gefolgt waren und der neue Termin gut angenommen wurde.

 

Rund einhundert Kinder mit ihren Begleitungen erlebten hautnah, wie sich Julius Merschhoff aus der Gesmecke unter den 36 Königsbewerberinnen und -bewerbern mit dem 81. Wurf durchsetzte und sich die Königswürde sicherte. Zu seiner Königin erkor sich der 11-jährige Gymnasiast aus der 5. Klasse des St. Ursula-Gymnasiums seine 8-jährige Schwester Greta, Schülerin der 2. Klasse der Müscheder Grundschule. Besonders kurios dabei, dass der Wurfarm des neuen Königs aufgrund einer Verletzung eingegipst war. Julius und Greta Merschhoff hatten kurz vorher noch Musik gemacht und im Jugendorchester des Musikvereins Müschede Horn bzw. Querflöte gespielt. Ihre Musikalität stellten beide jungen Regenten dann auch schnell unter Beweis, dirigierten sie doch später das Jugendorchester, den Spielmannszug und Clown Balloni bei Preußens Gloria. König Julius spielt zudem noch Fußball beim SC Neheim. Seine Schwester Greta mag besonders Pferde und reitet. Erste Gratulanten waren natürlich das „große Königspaar“ Michael und Martina Schmitz.

 

Vor und nach dem Vogelabwerfen hatten die Kinder ausreichend Gelegenheit ihre Geschicklichkeit bei der Spiele-Rallye mit den Stationen Hufeisenwerfen, Dosenwerfen, Eulenspiel, Heißer Draht und Ringe werfen unter Beweis zu stellen. An den verschiedenen Stationen herrschte entsprechender Andrang. Die Kinder durften sich an jeder Station anschließend zur Belohnung ein Spielzeug aussuchen. Unter allen teilnehmenden Kindern wurden anschließend 20 wertvolle Preise verlost. Für die anderen Kinder gab es Trostpreise. Trotzdem gab es auch drei Punktsieger. Den 1. Preis gewann Katharina Merschhoff aus der Gesmecke, Schwester der zuvor frisch gekürten Regenten. Sie erhielt einen Gutschein vom Freizeitbad Nass und ein Kreuzfahrtschiff von Playmobil. Den 2. Preis, ebenfalls einen Gutschein vom Nass, errang Max Müller-Lenze vor Carlotta Scheffer, die nun auch das Arnsberger Freizeitbad Nass besuchen darf. Sponsoren wie die Firmen SKS, Volksbank Sauerland, Autohaus Muschik und Kautz, Zweirad Wierleuker, das Freizeitbad Nass und einzelne Vorstandsmitglieder hatten die Preise gestiftet.

 

Für eine ganz besondere Attraktion sorgte wieder Clown Balloni mit seinen Darbietungen. Vor allem seine aus Luftballons filigran kreierten Figuren sorgten dafür, dass er ständig von Kindern förmlich umlagert war. Auch Marschklänge aus seiner 600 Watt starken, in einer Trommel eingebauten Power-Musikanlage sorgten für die richtige Stimmung in der Halle.

 

Für das leibliche Wohl hatten vor allem die Vorstandsfrauen mit frischen Waffeln, Kuchen und einer großen Auswahl Süßem sowie das Grillteam gesorgt. 

 

Neben dem Spielmannszug erfolgte auch in diesem Jahr durch das Jugendorchester des Musikvereins Müschede die musikalische Untermalung dieser zweiten, nach dem Kinderkarneval von den Schützen eigens für Kinder durchgeführten Veranstaltung im Jahreskalender.

 

Am Abend klang das diesjährige Kinderschützenfest dann mit dem Festzug durchs Dorf zu Vogelbauer Paul Hosfeld aus, das dann nach dem Abholen der Schützenvögel und einigen Handgriffen in der Schützenhalle in die Bierprobe überging. Schließlich ist ja auch das Müscheder Hochfest nicht mehr weit.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 27
Zufallsbild
Sonntag abends 2009 40
Nächste Termine

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102