Home
Aktuelles bei den Schützen
Wechsel im Müscheder Traditionslokal Drucken
News - Information
Montag, den 04. Januar 2016 um 19:59 Uhr

 

Nun ist es soweit. Nach 10-jährigem erfolgreichem Wirken als Pächterehepaar des Müscheder „Landrestaurant Schützenkrug“ haben nun Thomas und Karin Wiegelmann den Staffelstab des Traditionslokals im Eulendorf an Martin Robakowski übergeben.

 

 

Der geschäftsführende Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede als Eigentümerin des Lokals überreichte den scheidenden Akteuren Präsente und danke ihnen durch Oberst Raimund Sonntag für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig wünschte Oberst Raimund Sonntag Thomas und Karin Wiegelmann alles Gute für die weitere Zukunft. Thomas Wiegelmann will auch künftig als Koch arbeiten.

 

Der neue Pächter Martin Robakowski ist 48 Jahre alt und von Beruf ebenfalls Koch. Der 48-jährige Dortmunder verfügt über eine umfassende Erfahrung sowohl als Selbständiger als auch als Geschäftsführer von Gastronomiebetrieben. Er wird den Betrieb im „Landrestaurant Schützenkrug“ am 12. Januar ab 17.00 Uhr aufnehmen und freut sich schon jetzt auf viele Besucherinnen und Besucher, nicht nur aus Müschede. Er wird sich in Kürze auch in Müschede häuslich niederlassen.

 

Oberst Raimund Sonntag wünschte dem neuen Wirt im Namen von Bruderschaft und Dorf einen erfolgreichen Start und viel Erfolg in den kommenden Jahren. Sowohl Martin Robakowski als auch der geschäftsführende Vorstand der Bruderschaft waren sich einig, die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen Pächter und Schützen auch in der Zukunft fortzusetzen.

 
Auch 2. Müscheder Dorf-Challenge war ein Riesenerfolg! Drucken
News - Information
Sonntag, den 22. November 2015 um 16:01 Uhr

 

.Äußerst begeistert zeigten sich Teilnehmer und Organisatoren mit der 2. Müscheder Dorf-Challenge. So hatten sich am 22.11.15 auf Einladung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede 31 Teams à 6 - 8 Aktiven in der Schützenhalle des Eulendorfes versammelt, um sich in 13 Wettbewerben zu messen.

Neben einem Quiz zu Fragen aus Geschichte und Gegenwart des Dorfes und einem Bundesliga-Tippspiel galt es, das Können und Geschick in den Disziplinen Bierkrugschieben, Großer Preis von Müschede, Leitergolf, Basketball, Wer kennt die Welt?, Baumstammsägen, Kegeln, Nageln, Wortspiel, Riesenpuzzle und Schießkino unter Beweis zu stellen.

 

Die Teams bestanden dabei zumeist aus Kollegen, Sportkameraden, Nachbarn oder Kegelclubs. Der Spaß sollte dabei natürlich im Vordergrund stehen. Und das tat er auch. Sichtlich vergnügt, ausgelassen und voller Freude absolvierten die 212 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer den vom Orgateam um Michael Schmitz, Andree Pape und Florian Gierse ausgesuchten und von zahlreichen Vorstandsmitgliedern aufgebauten Parcours mit seinen Stationen.

Eine gut bestückte Tombola mit Preisen heimischer, zumeist Müscheder Unternehmen, rundete das Angebot ab.

 

Nach gut fünf Stunden war das Kräftemessen dann vorbei. Sieger mit 306 Punkten wurde der Titelverteidiger, die „Natural Born Keglers“ mit Bernd und Christoph Dahme, Dirk Hommel, Stephan Müller, Tim Känzler und Mario Lindner. Zweiter Sieger wurden die „Patres Noctuarum“ mit 299 Punkten (Daniel Dünow, Oliver Hoppe, Marc Minden, Sören Skubsch, Thorsten Hahne, Christian Hoffmann, Carsten Hempelmann und Essam Köpper). Der dritte Platz ging an die Alten Herren des TuS Müschede (Arend Böhmer, Olaf Hübner, Joachim Middeldorf, Sebastian Vornweg, Edis Kozar und Jannis Sommer). 

Die drei Erstplatzierten erhielten neben einer Siegerprämie, die aus dem gesamten Startgeld bestand, Pokale und leckeren Gerstensaft aus Grevenstein.

Zusätzlich bekamen die „Hannes Angels“ als bestes Damenteam noch einen Sonderpreis (Mareen Känzler, Linda Kroll, Lea Schlatzer, Madleen Nölke, Laura Scholz, Kirstin Köster, Lisa-Marie Holz und Elisa Witez).

 

Die Spielleitung einschließlich Ergebnisauswertung lag in den Händen von Christof Gierse. Die Moderation der Veranstaltung erfolgte durch Pressesprecher Gerd Stüttgen.

Am Abend wurde dann unter den Klängen von DJ Fabi noch bis in die frühen Morgenstunden so richtig abgetanzt.

 

Schützenoberst Raimund Sonntag: „Wir sind sehr zufrieden mit dieser 2. Dorf-Challenge. Nach dem tollen ersten Mal in 2014 konnten wir jetzt sogar noch mal eine Schippe drauflegen“.

Nächstes Jahr startet dann die 3. Dorf-Challenge. Einen Termin dafür gibt es auch schon. Die 3. Auflage findet am Samstag, 19. November 2016, statt.

 

 

 
Müscheder Schützen jetzt mit Jugendkompanie, neuer Festmusik und neuem Pächter für den „Schützenkrug“ Drucken
News - Information
Montag, den 09. November 2015 um 18:21 Uhr

 

Eine Generalversammlung mit viel Neuem haben jetzt die Müscheder St. Hubertusschützen in der gut besetzten kleinen Schützenhalle abhalten können.

Nachdem sich in den vergangenen Jahren viele junge Schützen sehr aktiv und erfolgreich im Jugendausschuss in die Vorstandsarbeit der Bruderschaft eingebracht hatten, beschloss die Versammlung einstimmig die Gründung einer eigenen Jugendkompanie. Ihr können alle Schützen von 16 bis 25 Jahren angehören. Eine eigene Satzung wurde gleich mitbeschlossen. Kommissarischer Kompanieführer bis zur ersten eigenen Kompanieversammlung wurde Sebastian Franke, sein Stellvertreter Daniel Reitz. Die dazugehörige Jungmännerfahne wird künftig von Daniel Jaworek, Dario Henseler und Tim Hillmers getragen. Die Jugendkompanie ist wie die anderen Kompanien auch eine Abteilung der Schützenbruderschaft.

Eine weitere erfreuliche Nachricht konnte Oberst Raimund Sonntag, der wegen der Entzerrung der Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand ebenso einstimmig wiedergewählt wurde wie Geschäftsführer Christof Gierse, ebenfalls kundtun. Hatte man doch mit Martin Robakowski am Samstagmorgen einen neuen Pächter für den „Schützenkrug“ unter Vertrag genommen. Im weiteren Verlauf des Abend stellte sich der neue Wirt des Traditionslokals dann auch persönlich der Versammlung unter dem Applaus der Anwesenden vor. Der 48-jährige Gastronom verfügt über eine große Erfahrung und wird den Betrieb Mitte Januar 2016 aufnehmen.

Schließlich eine dritte Neuerung. Als Schützenfestmusik für das kommende Jahr konnte der Musikverein Hachen verpflichtet werden. Die Tanzmusik an allen drei Abenden übernimmt die Gruppe „The Off Beats.“

In seinem Jahresbericht ging Oberst Raimund Sonntag dezidiert auf die Aktivitäten der Bruderschaft im abgelaufenen Schützenjahr ein, in dem sich die Schützen bei  offiziellen Terminen sowie zahlreichen Arbeitseinsätzen um die Schützenhalle wieder sehr aktiv gezeigt hätten. Einer der besonderen Höhepunkte war dabei die Teilnahme am 1. Stadtschützenfest in Herdringen und Holzen. Um die Ausrichtung des nächsten Stadtschützenfestes in 2018 wollen sich die Hubertusschützen dann selbst bewerben.

Die Teilnahme an der 2. Müscheder Dorf-Challenge am 21.11.15 war schon nach wenigen Tagen ausgebucht, nachdem im vergangenen Jahr eine äußerst erfolgreiche Premiere zu verzeichnen war.

Auch das kommende Jahr wird den Schützenschwestern und Schützenbrüdern wieder manches abverlangen. So ist u. a. der Ersatz der z. Zt. noch aus Glasbausteinen bestehenden Lichtleisten in der Schützenhalle ins Auge gefasst.

Um die Attraktivität der Regentschaft im Eulendorf noch besser deutlich zu machen, wurde bereits vor Wochen ein Arbeitskreis gebildet.

Geschäftsführer Christof Gierse konnte über eine gesunde Kassenlage und Geschäftsführer Michael Holz über 11 Neuaufnahmen berichten.

Auch zur Abrechnung des Schützenfestes 2015 konnte Christof Gierse zufriedenstellende Zahlen vorlegen.

Die Vorstandswahlen brachten außer den oben bereits angesprochenen Wahlen folgende Ergebnisse: Archivar Matthias Wolke, Festzugführer Stephan Pape, Internetbeauftragter Stefan Moeschke, Königsführer Thomas Rasche, Pressesprecher Gerd Stüttgen, Schießsport Ralf Vollmer, Schöffen Andree Pape und Heinz-Josef Wortmann, Veranstaltungstechnik Lars Köster, ZBV Daniel Jünemann, Steffen Heimann und Dennis Lingenhöfer. Schützenkönig Johannes Schwingenheuer wurde als Kompanieführer der 2. Kompanie bestätigt. Neuer Kassenprüfer wurde André Schulte. Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern wurde gedankt.

Es liegt wieder ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr hinter der St. Hubertus-Schützenbruderschaft. Aber wer die Männer und Frauen der Bruderschaft kennt weiß, dass sie das kommende Jahr mit dem gleichen Elan angehen werden wie das vergangene. Hier wird Einsatz und Engagement groß geschrieben – zum Wohle des gesamten Dorfes an der Röhr.

 
Generalversammlung der Müscheder Schützen – künftig Jugendkompanie Drucken
News - Information
Montag, den 02. November 2015 um 15:27 Uhr

 

Die St.-Hubertus-Schützen aus dem Eulendorf begehen am Samstag, dem 07. November 2015, um 19.00 Uhr, in der kleinen Schützenhalle ihre diesjährige Generalversammlung.

Im Rahmen der Berichte wird Oberst Raimund Sonntag dabei auch detailliert auf das abgelaufene Schützenjahr eingehen, in dem die Schützenbruderschaft wieder voll aktiv war.

Die Mitgliederzahl der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ist trotz des demografischen Wandels seit Jahren weitgehend konstant und beträgt zzt. 929 Mitglieder. Seit der letzten Generalversammlung konnten 9 neue Mitglieder aufgenommen werden.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt ist die Gründung einer Jugendkompanie. Bereits seit Jahren erfreut sich die Müscheder Schützenbruderschaft bei jungen Mitgliedern einer wachsenden Beliebtheit. Dem will man jetzt auch durch eine eigene Jugendkompanie Rechnung tragen.

Erst zum zweiten Male ist auch die Abrechnung des vergangenen Schützenfestes Bestandteil der Generalversammlung.

Bei den Vorstandswahlen stehen u. a. die nachfolgenden Ämter zur Wahl: Oberst, Geschäftsführer (1), Königsführer und Festzugführer.

Daneben stehen natürlich auch Grußworte, der Kassenbericht, weitere Berichte, Neuaufnahmen und die Entlastung des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Die Tagesordnung ist in den Schaukästen an der Schützenhalle sowie der St. Hubertus-Kirche und der ehemaligen evangelischen Kirche ausgehängt. Nähere Infos gibt es auch unter www.schuetzen-mueschede.de.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede bittet um zahlreiche Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung.

 

 

 

Tagesordnung der Generalversammlung am 07.11.2015

 

 

1. Begrüßung

2. Grußwort des Präses Pastor Dietmar Röttger und Pfarrer Reinhard Weiß

3. Gedenken der verstorbenen Mitglieder

 4. Gründung einer Jugendkompanie

 5. Verlesen des Protokolls der Generalversammlung 2014

 6. Verlesen des Jahresberichts 20115

7. Verlesen des Protokolls der letzten Vorstandssitzung

8. Neuaufnahmen

9. Kassenbericht        

10. Bericht der Kassenprüfer / Antrag auf Entlastung

11. Abrechnung Schützenfest

12. Vorstandswahlen: - Wahl des Oberst

                                                 - Wahl eines Geschäftsführers

  - Wahlen zum allgemeinen Vorstand

 

 

 13. Wahl eines neuen Kassenprüfers

 14.  Bericht der Theaterabteilung der Bruderschaft

 15. Bericht des Vertreters der Bruderschaft im Gemeindeteam

 16. Verschiedenes

 

 
„Die Erbtante aus Afrika“ - Theater in Müschede! Drucken
News - Information
Montag, den 19. Oktober 2015 um 09:11 Uhr

 

Wenn man einer reichen Tante in Afrika seit Jahren Lügen erzählt, um Geld überwiesen zu bekommen, man das Geld dann verzockt und die Tante dann auch noch blöderweise plötzlich auf die Idee kommt zu Besuch zu kommen, dann hat man ein Problem. Tratschtanten aus dem Dorf machen das Ganze nicht wirklich besser... .


So entsteht für den armen Kurt mit seiner Familie ein kleines aber lustiges Drama, welches die Theatergruppe der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede seit fünf Monaten unter der Regie von Markus Fecke probt und in insgesamt 4 Aufführungen am 17.10. ab 20:00 Uhr, am 18.10. ab 17:00 Uhr, am 23.10. ab 20:00 Uhr und 24.10. ab ebenfalls 20:00 Uhr auf die Bühne der großen Müscheder Schützenhalle bringen wird.

 

14 Schauspielerinnen und Schauspieler, unter Ihnen auch Regisseur Markus Fecke selbst, werden unter dem von Hans Muschik und Theatergruppenleiter Udo Senft liebevoll und detailverliebt gestalteten Bühnenbild zu sehen sein und die Theatergäste aus nah und fern in dem zweistündigen Stück bestens unterhalten. Angriffe auf die Lachmuskeln sind da zwangsläufig vorprogrammiert. Fünf weitere Helferinnen und Helfer stehen dem Ensemble unterstützend vor, hinter und neben der Bühne zur Seite.

 

Eintrittskarten zum Preis von 8 € sind im Vorverkauf im Frisörsalon "Feinschnitt" in Müschede, Krakeloh 33, und an der Abendkasse erhältlich.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 27
Zufallsbild
P1030816
Nächste Termine

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102