Home
Aktuelles bei den Schützen
Ausgelassene Stimmung auf dem Müscheder Hochfest – Johannes Schwingenheuer neuer König Drucken
News - Information
Mittwoch, den 15. Juli 2015 um 15:51 Uhr

 

Johannes Schwingenheuer ist neuer König der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede. Nach einem 40 Minuten dauernden Gefecht mit rund viertel stündiger Unterbrechung holte er den stolzen Aar mit dem 58. Schuss aus dem Kugelfang. Der neue König gehört dem Vorstand als Kompanieführer der 2. Kompanie schon einige Jahre an, ist 26 Jahre alt, wohnt auf der Steinbergstraße ist Elektroniker bei der WEPA. Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine 25-jährige Schwägerin Anna Schwingenheuer, von Beruf Justizsekretärin. Sie wohnt auf dem Krakeloh. Nach dem Königsschuss und im Festzug am Montagnachmittag wurde das neue Königspaar von den vielen Schützenschwestern und Schützenbrüdern in der Halle und entlang der Straßen mit viel Applaus bedacht.

Der Frühschoppen am Sonntagmorgen stand traditionell ganz im Zeichen von Ehrungen. So wurden langjährige Mitglieder und Schützen für ihre Treue und Verdienste geehrt. Michael Kautz, Christoph Hillebrand, Christian Blöink und Manuel Jünemann erhielt den Orden des SSB für Verdienste. Franz-Werner Schulte erhielt den Hubertusorden der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede für Verdienste um die Schützenbruderschaft, Hubertus Henne gar den Hubertusorden der Schützenbruderschaft für besondere Verdienste. 

Heinz und Erika Schulte erhielten aus den Händen von Oberst Raimund Sonntag einen großen Blumenstrauß als Jubiläumskönigspaar. Sie regierten das Eulendorf vor 25 Jahren.  

Bei den Ehrungen für langjährige Mitglieder stechen vor allem die Ehrungen von Carl Gramenz, Rudolf Hauswirth, Friedhelm Heimann, Josef und Manfred Kosik, Friedhelm Lauhoff, Horst Middeldorf, Günter Rohe, Herbert Scholz, Gerd und Gisbert Schulte, Antonius Sonntag und Friedhelm Voß für ihre 60-jährige Treue zur Hubertus-Schützenbruderschaft heraus. Für 50 Jahre wurden Ferdi Daum, Günther Hauswirth, Horst Niggemann, Heinz Reinold, Theodor Schmitz jun., Franz-Werner Schulte, Richard Stakemeier und Franz Werthmann geehrt. Daneben konnten 20 Schützenbrüder für 40-jährige und 15 Schützenbrüder für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

 

 

Am Nachmittag präsentierte sich das scheidende Königspaar Stephan Pape und Miriam Dierks noch einmal in einem trotz leichten Regens wunderschönen Festzug mit mehreren Gastvereinen und Klangkörpern dem begeisterten Schützenvolk, bevor anschließend in der gut gefüllten Müscheder Schützenhalle bei guter Stimmung so richtig gefeiert wurde.

Neuer Jugendkönig der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede wurde bereits am Samstag Christian Höving. Nach hartem Kampf setzte sich der 21-jährige Student der Politikwissenschaft und Betriebspädagogik  und Schützenbruder der 1. Kompanie mit dem 51. Schuss gegen 12 Mitbewerber durch. Viele Zuschauer hatten das Ringen um die Jugendkönigswürde am frühen Samstagabend vor dem Feuerwehrgerätehaus verfolgt.

Am Abend heizte dann bereits zum zweiten Male die Profiband „Die Partywerker“ den vielen wieder total begeisterten Besucherinnen und Besuchern aus Müschede und Umgebung bei toller Stimmung in der vollen Schützenhalle so richtig ein. Vor allem der bekannte Special Guest Kenneth King brachte die Halle fast zum Kochen.

Am Montagmittag sorgte DJ Günter S. in der Schützenhalle für klasse Musikunterhaltung, die selbst manchen notorischen Tanzmuffel auf die Tanzfläche brachte.

 
Johannes Schwingenheuer neuer Schützenkönig in Müschede! Drucken
News - Information
Mittwoch, den 15. Juli 2015 um 15:34 Uhr

 

Horrido – Müschede hat einen neuen Schützenkönig. Es ist Johannes Schwingenheuer. Nach einem 40 Minuten dauernden Gefecht holte er den Vogel mit dem 58. Schuss aus dem Kugelfang. Der neue König der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ist 26 Jahre alt und von Beruf Elektroniker bei der WEPA. Er wohnt auf der Steinbergstr. 3 und ist 1. Kompanieführer der 2. Kompanie.

Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine 25-jährige Schwägerin Anna Schwingenheuer, von Beruf Justizsekretärin bei der Staatsanwaltschaft Dortmund, wohnhaft Krakeloh 46.

Johannes Schwingenheuer schoss auch die Krone des stolzen Aars, den Reichsapfel und den rechten Flügel ab, Florian Gierse schoss das Zepter und den linken Flügel ab, bevor der neue König um 10.15 Uhr den Rest des Vogels vor den Augen der vielen Vogelwiesenbesucher mit einem satten Schuss von der Stange fegte.

Zwischendurch hatte es eine kleine Schießpause gegeben, waren doch zunächst nur vereinzelte Schüsse auf den Vogel abgegeben worden.  

Den Hofstaat bilden der Kegelklub „Die Kegeljäuste“ und der Freundeskreis des neuen Regentenpaares.

 

 
Christian Höving ist neuer Jugendkönig von Müschede! Drucken
News - Information
Samstag, den 11. Juli 2015 um 19:26 Uhr

Müschede hat einen neuen Jugendkönig. Es ist Christian Höving.  

Nach hartem Kampf setzte sich der 21 Jahre alte Student der Politikwissenschaft und Betriebspädagogik und Schützenbruder der 1. Kompanie mit dem 51. Schuss gegen 12 Mitbewerber durch. Der neue Jugendkönig der St. Hubertus-Schützenbruderschaft wohnt Auf der Ümcke 9 a und hatte nach seinem letzten Schuss bereits das Gewehr verlassen, bevor der Vogel dann etliche Sekunden später zur Verwunderung des neuen Jugendregenten doch noch fiel.

Die erstmals vom letztjährigen Jugendkönig Sebastian Franke und seinem Cousin Robin Franke gefertigte Eule erwies sich doch wieder als recht zäh. Der Kampf um die Jugendkönigswürde dauerte insgesamt 19 Minuten. 

Bereits vorher hatten die mehreren hundert Zuschauerinnen und Zuschauer den Jubel einige Male auf den Lippen, wackelte der Eulenvogel doch schon beträchtlich, ehe er schlussendlich fast im Ganzen den Kugelfang verließ.

Das zusätzliche Highlight des Jugendvogelschießens war erst vor fünf Jahren im Rahmen des „Schützenfestes der Zukunft“ eingeführt worden.  

 

 
Bierprobe 2015 mit Ehrung der besten Schützen Drucken
News - Information
Montag, den 06. Juli 2015 um 15:44 Uhr

 

Mit ihrer Bierprobe am ersten Sonntag im Juli hat die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ihre Festoktav fortgesetzt und traditionell das Schützenfest eingeläutet.

Am zweiten Juliwochenende befindet sich dann das Eulendorf wieder im Ausnahmezustand, wird doch dann das Müscheder Hochfest des Jahres 2015 begangen.

 

Zahlreiche Schützenbrüder waren der Einladung in die Schützenhalle gefolgt, um das Bier auf seine Festtauglichkeit hin zu überprüfen. Oberst Raimund Sonntag konnte dabei u. a. das Königspaar Stephan Pape und Miriam Dierks sowie Jugendkönig Sebastian Franke besonders begrüßen. Einhellige Meinung bei der Bierprobe war dabei wieder: Der Gerstensaft aus Grevenstein ist bestens für das Schützenfest 2015 geeignet. Positiv auch, dass der Bierpreis in diesem Jahr stabil bei 1,30 € für das Glas Bier 0,2 Liter liegt.  

 

Zuvor hatte der Vorstand in Schützentracht unter der Begleitung des Spielmannszuges beide Vögel bei Paul Hosfeld auf dem Sültkamp abgeholt und zur Halle geleitet.

 

Die wieder äußerst gelungene Bierprobe wurde vom Musikverein Müschede und dem Spielmannszug Müschede musikalisch begleitet.

 

Im Rahmen der Bierprobe wurden auch die Pokale, Medaillen und Urkunden für die diesjährigen Schießwettbewerbe der Bruderschaft verliehen.

Den Kompaniepokal errang die 3. Kompanie mit 3841 Ringen vor der 1. Kompanie (3836) und der 2. Kompanie (3817).

Beste Einzelschützen waren Rudi Voß und Sören Skubsch mit je 92 Ringen vor Andre Schulte und Dirk Voß mit je 91 Ringen sowie Stefan Stefan Stakemeier mit 89 Ringen. Erstmals war die Anzahl der Schüsse von 45 auf 30 reduziert worden, um das Schießen kurzweiliger und attraktiver zu machen. Und der Gedanke ist aufgegangen. Immerhin haben 69 Schützen zusammen 16822 Ringe geschossen.

Beim Königspokalschießen gewann die 2. Kompanie mit 271 Ringen. Die erfolgreiche Mannschaft bestand aus den Einzelschützen Dirk Voß, Sören Skubsch und Fabian Hustadt.

2. Sieger wurde die 1. Kompanie mit ebenfalls 271 Ringen (Andre Schulte, Andree Pape, Rudi Voß). Hier gaben die besseren 10-er Werte den Ausschlag für die Entscheidung um Platz 1.  Dritter Sieger wurde die 3. Kompanie mit 261 Ringen (Benjamin Deimann, Sebastian Ostermann, Stefan Stakemeier).

 

Erstmals startete anl. der Bierprobe ein Tippspiel. Bei einem Einsatz von 2 € kann noch bis zum Schützenfestsonntag die Anzahl der Schüsse bis zum Königstreffer am Schützenfestmontag getippt werden. Auf die Siegerin oder den Sieger warten 30 Liter frischen Gerstensaftes aus Grevensteiner Produktion.

 

 
Müscheder Festoktav 2015 gestartet Drucken
News - Information
Montag, den 29. Juni 2015 um 23:00 Uhr

 

Vögel wurden vorgestellt

 

Zur Vogelbesichtigung traf sich jetzt der geschäftsführende Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede mit weiteren Gästen bei Vogelbauer Paul Hosfeld auf dem Sültkamp. Dabei natürlich auch Schützenkönig Stephan Pape und Jugendkönig Sebastian Franke.

 

Und Paul Hosfeld hat auch mit seinem diesjährigen Schützenvogel alle Erwartungen voll erfüllt. In wochenlanger mühevoller Filigranarbeit ist dabei ein Objekt entstanden, das zum Abschießen eigentlich wieder viel zu schade ist. Aber so ist eben das bekannte Schicksal der Schützenvögel. Ihre Lebensdauer ist begrenzt. In Müschede noch bis zum 13.07.

Der stolze Aar aus heimischem Weichholz weist wie in den Vorjahren eine mächtige, den Kugelfang auf der Vogelwiese in seiner Breite nahezu voll ausnutzende Spannweite von 1,20 m auf.

So darf man bereits jetzt gespannt sein, wer dem hölzernen Wappentier in diesem Jahr den letzten Schuss versetzt. So gut 100 Schuss, schätzt Vogelbauer Paul Hosfeld, dürfte das gute Stück schon aushalten. 

 

Erst zum sechsten Mal wird in Müschede am Schützenfestsamstag der Jugendkönig ermittelt. Von daher herrscht nicht nur bei den jüngeren Schützen bereits jetzt besondere Spannung, wer die Nachfolge von Sebastian Franke antreten wird. Die Eule, auf die es wieder anzuhalten gilt, wurde dabei erstmals von ihm selbst und seinem Cousin Robin Franke gebaut. Dabei wurden farblich geringfügig andere Nuancen als im Vorjahr gewählt.

Da der Jugendkönig die Müscheder St. Hubertus Schützenbruderschaft repräsentiert, muss er in Müschede wohnen oder Mitglied der Schützenbruderschaft sein. Zudem dürfen nur Schützen anlegen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und am Schützenfestsamstag maximal 25 Jahre alt sind.

So ist sich der Vorstand auch hier sicher, dass sich am Schützenfestsamstag wie im letzten Jahr viele junge Männer am Schießen beteiligen werden.

 

Das Schützenfest in Müschede wird vom 11. bis 13. Juli gefeiert.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 27
Zufallsbild
2009 Montag 107
Nächste Termine

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00acf0f/cms/modules/mod_eventlist/helper.php on line 102