Home
Aktuelles bei den Schützen
Jungschützen aus Niedereimer gewinnen Battle-Cup Drucken
News - Information
Donnerstag, den 18. August 2016 um 18:56 Uhr

Die Jugendkompanie der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Niedereimer hat am vergangenen Samstag in der Müscheder Schützenhalle den diesjährigen Battle-Cup des Kreisschützenbundes Arnsberg gewonnen.

Bei dieser seit 2003 bereits zum 12. mal durchgeführten Veranstaltung messen sich die Jungschützen der Schützenvereine, - gesellschaften und - bruderschaften aus dem Schützenkreis Arnsberg in 6-er Teams bei unterschiedlichen Aufgaben und Geschicklichkeitswettkämpfen. So standen in diesem Jahr die Disziplinen Leitergolf, Nageln, Flipper, Bier-Memory, Bier-Athlon, Maßkrugstemmen und Wörterraten auf dem Programm. Und die Zuschauer erlebten bei Sonnenschein tolle Spiele und beste Unterhaltung.

 

Insgesamt acht Teams hatten sich dem Wettkampf gestellt. Neben dem Ausrichter aus Müschede und den siegreichen Niniviten waren noch die Jungschützen vom Schreppenberg, aus Bruchhausen, Eisborn, Bachum, Holzen und Hüsten mit dabei. 

Die Jugendkompanie aus Niedereimer konnte den Battle-Cup bereits zum fünften Mal gewinnen. Den zweiten Platz sicherten sich in diesem Jahr die Jungschützen aus Holzen vor den Jungschützen aus Bachum. Der Sieger aus Niedereimer erhielt neben dem Wanderpokal einen Glaspokal, gefüllt mit edlem Gerstensaft aus Grevenstein.

Nach den Wettkämpfen startete die Battle-Cup-Party mit DJ Fabi. Dabei wurde bei sehr guter Stimmung und großem Spaß noch stundenlang abgetanzt.

Der Battle-Cup 2017 findet beim diesjährigen Sieger in Niedereimer statt. 

 
Theatergruppe mit neuem Vorstand Drucken
News - Information
Dienstag, den 09. August 2016 um 14:08 Uhr

Der neu gewählte Vorstand der Theatergruppe:

1. Vorsitzender  :     Udo Senft 

stellv. Vorsitzender : Markus Fecke

Kassierer : Alexander Muschik

 

Zum Kassenprüfer wurden Matthias Schlatzer und Stefan Moeschke gewählt .

 

 

 
Battle-Cup im Eulendorf Drucken
News - Information
Freitag, den 05. August 2016 um 22:17 Uhr

 

Die Jugendkompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede richtet am Samstag, dem 13.08.2016 ab 15.00 Uhr in der Müscheder Schützenhalle den diesjährigen Battle-Cup des Kreisschützenbundes Arnsberg aus.

Bei dieser jetzt erst zum zweiten Mal durchgeführten Veranstaltung messen sich die Jungschützen der Schützenvereine, - gesellschaften und - bruderschaften aus dem Schützenkreis Arnsberg in 6-er Teams bei unterschiedlichen Aufgaben und Geschicklichkeitswettkämpfen. Im letzten Jahr hatten die Müscheder Jungschützen den erstmalig ausgetragenen Battle-Cup gewonnen, so dass man deshalb in diesem Jahr Ausrichter der Veranstaltung ist.

Auf die Zuschauerinnen und Zuschauer sowie natürlich die Aktiven der öffentlichen Veranstaltung warten jede Menge Spaß, Unterhaltung und tolle Spiele. Für das leibliche Wohl ist bei fairen Preisen bestens gesorgt. Nach den Wettkämpfen startet natürlich die Battle-Cup-Party.

Die Müscheder Jugendkompanie freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher.

 

 
Wundervolles Schützenfest im Eulendorf – Michael Schmitz neuer König Drucken
News - Information
Mittwoch, den 13. Juli 2016 um 08:35 Uhr

 

 

 

Ein in allen Belangen tolles und äußerst gelungenes, absolut stimmungsvolles, sehr gut besuchtes und harmonisches Schützenfest konnte das Eulendorf am 2. Juliwochenende begehen. Dazu haben auch die neuen Musikakteure, der Musikverein Hachen und die Band „The Offbeats“ ganz wesentlich beigetragen.

Neuer Schützenkönig ist Michael Schmitz, Major der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Müschede. Nach einem 21 Minuten dauernden spannenden Gefecht mit Mitbewerber Stefan Stakemeier holte er den Vogel mit dem 106. Schuss aus dem Kugelfang. Der neue Müscheder König ist 51 Jahre alt und von Beruf Holztechniker bei einem Wickeder Unternehmen. Er wohnt auf der Kronenstraße 10 und ist Mitglied der 1. Kompanie. Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine 45-jährige Ehefrau Martina, von Beruf Lehrerin an der Norbertus-Grundschule in Arnsberg.Nach dem Königsschuss und im Festzug am Montagnachmittag wurde das neue Königspaar von den vielen Schützenschwestern und Schützenbrüdern in der Halle und entlang der Straßen mit viel Jubel und Applaus begeistert gefeiert. Erster Gratulant war Königsvater Alois Schmitz, der mit seiner verstorbenen Frau Hildegard vor 40 Jahren das Müscheder Schützenvolk regierte.

Der Frühschoppen am Sonntagmorgen stand traditionell ganz im Zeichen von Ehrungen, dieses Mal aber auch im Zeichen eines Abschieds. So wurden langjährige Mitglieder und Schützen für ihre Treue und Verdienste geehrt.  Schützenkönig 2015/2016 Johannes Schwingenheuer, Florian Gierse und Lars Köster erhielten den Orden des SSB für Verdienste. Andreas Ebbert den Verdienstorden des SSB für besondere Verdienste. Dirk Voß sogar den Verdienstorden des SSB für hervorragende Verdienste. Georg Padberg erhielt den Hubertusorden der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede für Verdienste um die Schützenbruderschaft ebenso wie Präses Dietmar Röttger. Sodann wurde Dietmar Röttger alsPräses der St. Hubertus Schützenbruderschaft Müschede verabschiedet. Als Dank und als Anerkennung für seine fünf Jahre währende Begleitung der Bruderschaft überreichte ihm Oberst Raimund Sonntag eine eigens für ihn angefertigte Stola mit der aufgestickten Hubertusabbildung aus der Kirche und dem Hubertushirschen.

Willi und Marie-Theres Jansen erhielten aus den Händen von Oberst Raimund Sonntag einen großen Blumenstrauß als Jubiläumskönigspaar. Sie regierten das Eulendorf vor 25 Jahren. Alois Schmitz regierte mit seiner verstorbenen Frau Hildegard vor 40 Jahren.

Bei den Ehrungen für langjährige Mitglieder stechen vor allem die Ehrungen von Gerhard Becker, Heinz Coels, Philipp Daum sen., Josef Hasenclever, Hubert Hoffmann und Franz-Josef Kampmann für ihre 60-jährige Treue zur Hubertus-Schützenbruderschaft heraus. Für 50 Jahre wurden Werner Keggenhoff, Manfred Minden, Erhard Nestler und Theo Plothe geehrt. Daneben konnten 13 Schützenbrüder für 40-jährige und 27 Schützenbrüder für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Am Sonntagnachmittag erfolgte dann ein zweiter Abschied. Polizeibeamter Uli Geue hatte die Bruderschaft bei vielen Festzügen über Jahre begleitet und geht nun in den Ruhestand. Eigens für Müschede hatte er seinen letzten Diensttag auf den Müscheder Schützenfestsonntag gelegt. Er wurde von Oberst Raimund Sonntag mit dankenden Worten und einem Präsent verabschiedet.

 

Am Nachmittag präsentierte sich das scheidende Königspaar Hannes und Anna Schwingenheuer bei bestem Wetter noch einmal im wunderschönen Festzug mit mehreren Gastvereinen und Klangkörpern dem begeisterten Schützenvolk, bevor anschließend in der vollen Müscheder Schützenhalle bei klasse Stimmung so richtig gefeiert wurde.

Neuer Jugendkönig der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede wurde bereits am Samstag Lars Block. Nach hartem Kampf setzte sich der 23-jährige Sport- und Fitnesskaufmann mit dem 39. Schuss gegen 15 Mitbewerber durch. Der neue Jugendkönig der St. Hubertus-Schützenbruderschaft wohnt in der Christine-Koch-Straße und gehörte auch dem Hofstaat des scheidenden Königspaares Hannes und Anna Schwingenheuer an. Zahlreiche  Zuschauer hatten das Ringen um die Jugendkönigswürde am frühen Samstagabend vor dem Feuerwehrgerätehaus verfolgt.

Zuvor hatte es im Feldgottesdienst ein ganz besonderes Novum gegeben. Justus, wenige Monate alter Sohn von Schützenkönigin Anna Schwingenheuer wurde während der Schützenmesse das Sakrament der Taufe zuteil.

Am Abend heizte dann erstmalig die Band „The Offbeats“ aus Hachen den total begeisterten Besucherinnen und Besuchern aus Müschede und Umgebung bei einer super Stimmung in der rappelvollen Schützenhalle so richtig ein.

Auch der Musikverein Hachen als neue Festmusik begeisterte die Festgäste an allen drei Tagen.

Ein weiteres musikalisches Highlight gab es dann am Montagabend. „Rumms-Bumms“, eine Percussion-Show-Group“ des Spielmannszuges Müschede sorgte mit einer professionellen Nummer für regelrechte Begeisterung in der Schützenhalle.

 
Michael Schmitz ist neuer Schützenkönig in Müschede! Drucken
News - Information
Montag, den 11. Juli 2016 um 09:53 Uhr

  

Horrido – Müschede hat einen neuen Schützenkönig. Es ist Michael Schmitz. Nach einem 21 Minuten dauernden spannenden Gefecht mit Mitbewerber Stefan Stakemeier holte sich der Major der Müscheder St. Hubertus-Schützen den Vogel mit dem 106 Schuss aus dem Kugelfang. Der neue König der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede ist 51 Jahre alt und von Beruf Holztechniker bei einem Wickeder Unternehmen. Er wohnt auf der Kronenstraße 10 und ist Mitglied der 1. Kompanie.

Zu seiner Mitregentin erkor er sich seine 45-jährige Ehefrau Martina, von Beruf Lehrerin an der Norbertus-Grundschule in Arnsberg.

Zuvor hatte der neue König bereits die Krone und beide Flügel des stolzen Aars abgeschossen. Stefan Stakemeier hatte das Zepter und Florian Gierse den Reichsapfel abgeschossen, bevor der neue König um 10.03 Uhr den Rest des Vogels unter dem Jubel der vielen Vogelwiesenbesucher mit einem satten Schuss von der Stange fegte.

Vor 40 Jahren waren die Eltern des neuen Schützenkönigs Regenten im Eulendorf gewesen. Entsprechend groß war die Freude beim noch lebenden Jubiläumskönig Alois Schmitz, der natürlich zu den ersten Gratulanten gehörte.

Den Hofstaat bilden die Familie des Königspaares und der Kegelklub des Königs.

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 22
Zufallsbild
Samstag 2012 146
Nächste Termine